Erneute Sprengung eines Geldautomaten – Drei Täter flüchten mit schwarzem Audi

29.01.2017 – Nottuln-Appelhülsen (eigener Bericht). Unsanft geweckt wurden die Bewohner der Bahnhofstraße in Nottuln-Appelhülsen am Sonntagmorgen. Unbekannte Täter sprengten in den frühen Morgenstunden einen Geldautomaten einer Bank. Gegen 5:10 Uhr sorgte ein lauter Knall für das Aufschrecken der Bewohner, dann das ununterbrochene Schrillen der Alarmanlage und schließlich auch die zahlreichen Martinshörner der anrückenden Polizei und Feuerwehr. Die Täter sind derzeit flüchtig. Wie Rolf Werenbeck-Ueding, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Coesfeld, berichtet, richten sich die Ermittlungen gegen drei Männer, die mit einem schwarzen Audi davon fuhren. Laut Augenzeugen wird ein Täter wie folgt beschrieben: Schlank, groß, mit länglichem Gesicht, grau gekleidet, Kapuzenpulli. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos.

Die Spurensicherung (Kriminaltechniker aus Münster) ist vor Ort. Die Filiale wurde beschlagnahmt. Die unmittelbar an die Bankfiliale im gleichen Haus befindlichen Wohnungen wurden einem ersten Eindruck nach nicht beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Ob und wie viel Geld entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Pressemitteilung der Polizei:

Coesfeld (ots) – Am Sonntag, 29.01.2017 gegen 05.00 Uhr versuchten drei unbekannte Täter, den Geldautomaten der Volksbank in Appelhülsen zu sprengen. Die Sicherungseinrichtungen griffen, Geld erbeuteten die Täter nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf zwei Fensterscheiben und der Bedieneinrichtung des Geldautomaten. Nach Abschluss der Spurensicherung wird die Volksbank zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet sein. Die Täter flüchteten mit einem dunklen Audi Kombi in Richtung Ortsmitte Appelhülsen. Sie werden wie folgt beschrieben: 1. männlich, groß, längliches Gesicht, bekleidet mit grauem Kapuzenpulli; 2. männlich, mittelgroß, kräftig, schwarz gekleidet mit Kapuzenpulli; 3. männlich. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

Druck- und sendefähiges Bildmaterial können Sie unter der Rufnummer 0151 67203759 bestellen. Videomaterial wird über die ANC-NEWS-TV GmbH angeboten (zum Video-Angebot).

Fotostrecke:

© by Andre Braune.de • veröffentlicht am 29.01.2017 • RSS-Feed abonnieren