Essen auf Herd sorgte für Feuerwehreinsatz an der Letter Straße

18.12.2017 – Coesfeld (eigener Bericht). Gegen 23.30 Uhr wurde die Feuerwehr Coesfeld zu einem Mehrfamilienhaus an der Letter Straße  gerufen. Aus einer Wohnung im Obergeschoss im rückwärtigen Bereich des Mehrfamilienhauses quoll dichter Rauch. Da man zunächst noch davon ausging, dass sich Menschen in der Wohnung befinden, rückten zahlreiche Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen an. Die Bewohner waren allerdings nicht vor Ort. Auf dem Herd vergessenes Essen sorgte für die starke Rauchentwicklung. Menschen seien nicht verletzt worden, berichtet Einsatzleiter Christoph Bäumer.

Druck- und sendefähiges Bildmaterial (nur Fotos) können Sie unter der Rufnummer 0151 67203759 bestellen.

Fotostrecke:

© by Andre Braune.de • veröffentlicht am 19.12.2017 • RSS-Feed abonnieren


Gasflasche brannte – Bewohner nicht vor Ort – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

17.12.2017 – Lüdinghausen (eigener Bericht). Gegen 16:30 Uhr wurden die beiden Löschzüge der Feuerwehr Lüdinghausen zu einem Brand in der Wagenfeldstraße alarmiert. Ein Zeuge hatte Flammen im hinteren Bereich des Hauses entdeckt und die Feuerwehr über den Brand informiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte eine Gasflasche an einem Grill auf einem Treppenabsatz in unmittelbarer Hausnähe. Die Flammen griffen auf die Holzvertäfelung des Daches über. Schlimmeres konnte jedoch verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner des Hauses hielten sich zum Zeitpunkt nicht im Haus auf. Angaben zur Brandursache und Schadenshöhe konnten vor Ort noch nicht gemacht werden. Die Polizei ermittelt.

Druck- und sendefähiges Bildmaterial (nur Fotos) können Sie unter der Rufnummer 0151 67203759 bestellen.

Fotostrecke: 

© by Andre Braune.de • veröffentlicht am 17.12.2017 • RSS-Feed abonnieren


Schuppen brannte im Hinterhof – 9 Personen vor Ort von Notarzt gesichtet

03.12.2017 – Lüdinghausen (eigener Bericht). Gegen 23 Uhr wurden die beiden Löschzüge der Feuerwehr Lüdinghausen zu einem Brand an der Münsterstraße alarmiert. Während man zunächst von Menschen in Gefahr ausging, konnte bei Eintreffen der ersten Kräfte schnell Entwarnung gegeben werden. Es brannte ein Schuppen im Hinterhof eines angrenzenden Mehrfamilienhauses. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten bereits eigenständig das Haus verlassen.

Insgesamt neun Personen wurden durch den eingesetzten Notarzt vor Ort gesichtet. Verletzt wurde niemand. Wie Michael Hofmann (Leiter Rettungsdienst) berichtete, waren insgesamt fünf Rettungswagen, ein Notarzt, eine leitende Notärztin und der organisatorische Leiter Rettungsdienst zusätzlich zur Feuerwehr zur Einsatzstelle geschickt worden. Wie es zum Brand kam, steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt.

Druck- und sendefähiges Bildmaterial können Sie unter der Rufnummer 0151 67203759 bestellen. Videomaterial wird über die ANC-NEWS-TV GmbH angeboten (zum Video-Angebot).

Fotostrecke:

© by Andre Braune.de • veröffentlicht am 04.12.2017 • RSS-Feed abonnieren